Nachrichten aus dem Schuljahr

Schneeglöckerlwanderung am 11. März 2020

 

 

 

Erste Klasse beim Finale "Fit der Klassenhit" am 04. März 2020

Hurra, wir sind im Finale! Das fleißige Üben hat sich voll gelohnt. „Fit der Klassenhit“ hieß unser Trainingsprogramm für einige Wochen: 6 Minuten laufen, Ball prellen, Balancierübungen, Weitstoßen und Standweitsprung. Klassen aus dem ganzen Landkreis beteiligten sich am Wettbewerb. Die beiden besten jeden Jahrgangs traten schließlich im Finale in Neuötting gegeneinander an. Und die 1. Klasse aus Haiming war dabei! „Ihr seid schon alle Sieger“, begrüßte Herr Hascher von der VR-Bank die Mannschaften in Neuötting. Bei der Frage „Wer von euch ist in einem Sportverein?“ schnellte ein ganzes Meer an Finger in die Luft. „Das ist gut so. Ihr sollt euch bewegen, fit sein und fit bleiben. Das ist uns wichtig“, erklärte Hascher warum die VR-Bank Altötting und der Bayerische Landessportverband diese Aktion sponsern. Mit vollem Einsatz ging es an die bekannten Übungen, die alle mit Bravour meisterten. Beim 6-Minuten-Lauf wurde der wahre Kern jeglichen Sports sichtbar: Die Erstklässler aus dem Franziskushaus und Haiming feuerten sich gegenseitig an und halfen über die lange Laufdauer. Ein Tag mit vielen Gewinnen: Spaß, Teamgeist, Bewegung, Fairness und einen Beitrag für die Klassenkasse.

Die zweite Klasse kocht Gemüsesuppe am 15. November 2020

Nachdem wir am Donnerstag den Burghauser Wochenmarkt besucht hatten und dort auch frisches Gemüse eingekauft hatten, mussten wir dieses noch zu einer leckeren Suppe verarbeiten. Dazu schälten die Kinder alle eifrig Karotten und Kartoffeln und entfernten die Blätter bzw. Schale bei Sellerie und Zwiebeln. Viele fleißige Hände schnitten anschließend das Gemüse in kleine Stückchen. Zuletzt wurde alles in einem Topf gesammelt und zusammen mit Wasser und etwas Brühe gekocht. Nach kurzer Kochzeit ließen sich alle Kinder eine leckere Gemüsesuppe schmecken.

 

Sicherheitsschulung "Bus" am 05. November 2019

Sehr viele Schüler der Haiminger Grundschule kommen mit dem Bus zur Schule, stehen Tag für Tag an den Haltestellen, steigen ein, steigen aus und überqueren die Fahrbahn – hoffentlich erst, wenn die Sicht wieder frei ist.  Das Verkehrsmittel Bus ist ein fester Bestandteil ihres Schülerdaseins. Umso wichtiger ist es, den sicheren Umgang damit zu schulen. Interessiert erkundeten die Kinder ihren Bus innen und außen. Wie lange braucht ein Fahrzeug bis es zum Stehen kommt? Was ist der Tote Winkel? Bin ich mit Drängeln schneller im Bus? Anschaulich gingen die Schüler zusammen mit „ihrem Busfahrer“ Heinrich auch diesen Fragen auf den Grund. Vielen Dank der Firma Brodschelm!

Die dritte Klasse im Wald am 04. November 2019

An einem der letzten sonnigen Tage des Jahres machte sich die dritte Klasse auf nach Leichspoint, um gemeinsam mit Naturpädagogin Susanne Unterstaller den Wald zu erkunden

Nach einem kurzen Marsch erreichten wir auch schon den Waldrand, an welchem uns Frau Unterstaller bereits erwartete. Nachdem wir verschiedene Bäume kennengelernt, ihre Rinden gefühlt und ihre Früchte gesammelt haben, ging es tiefer in den Wald. Einzeln stiegen wir über einen Trampelpfad den Hügel hinauf und lauschten dabei den Geräuschen des Waldes. Auf der Anhöhe angekommen ging es weiter mit einem Spiel, das uns auf Tuchfühlung mit den Bäumen brachte. Einem Kind wurden die Augen verbunden, ein Partner führte es zu einem Baum, den es blind ertasten musste.

Diesen Baum musste das Kind anhand seiner Rinde und seinem Umfang mit offenen Augen wiedererkennen. Im Anschluss durften wir den Waldboden genauer unter die Lupe nehmen und konnten so einige spannende Entdeckungen machen, sogar ein kleiner Frosch ließ sich von uns ganz genau betrachten.

Hungrig machten wir Brotzeitpause auf dem „Adlerhorst“, einem Sitzkreis aus Ästen direkt auf dem Waldboden. Nachdem wir uns so gestärkt hatten, erkundeten wir die Stockwerke des Waldes. In fünf verschiedenen Gruppen sammelten wir Zweige, Früchte, Gräser, Pilze und Bodenproben der verschiedenen Waldschichten. Am Ende hatten wir eine ganz schön große Sammlung zusammen! Und dann ging es erst richtig an die Arbeit: Aus Naturmaterialien wurden verschiedenste Bauwerke errichtet, von Waldbildern über Tierunterschlüpfe und -spielplätze bis hin zu Lagern. Den Ausklang bildete ein Spiel, in welchem wir versuchten, verschiedene Waldtiere durch Pantomime darzustellen und zu erraten. Erschöpft nach so viel Action marschierten wir zurück an die Schule.

Dankeschön-Ausflug der Schulfamilie am 05. Oktober 2019

Auch dieses Jahr nutzte die Grundschule Haiming die Gelegenheit beim alljährlichen gemeinsamen Ausflug "DANKE" zu sagen.

DANKE allen, die sich unserer Schule verbunden fühlen und durch Ihre Tatkraft zum Gelingen eines schönen und ereignisreichen Schuljahres beigetragen haben.

Die Reise führte uns am 05. Oktober 2019 nach Altötting. Treffpunkt war das Museum Panorama,  das unter dem Schutz der UNESCO steht. Dort begann unsere "Zeitreise zu den Ursprüngen des Christentums in unserer Heimat - Altötting". Frau Schwarberg -pensionierte Geschichtslehrerin - führte uns durch das Panorama, das Jerusalem zur Zeit der Kreuzigung Christi darstellt und beeindruckte zu den bildlichen Darstellungen stets auch mit geschichtlichen Jahreszahlen. Gemeinsam blickten wir "hinter die Kulissen" des Kunstschatzes mit seinen übergroßen Leinwänden. Im Anschluss begaben wir uns auf einen Rundgang zu den Spuren der frühen Wallfahrtsgeschichte und zu den Anfängen der Marienverehrung, zum  Kapellplatz  mit Gnadenkapelle und Stiftspfarrkirchen St. Philipp und Jakob.

Bei einer Tasse Tee oder Cappuccino wärmten wir uns im Cafe Zeitsprung bei einem gemeinsamen Plausch und ließen den Nachmittag ausklingen.

 

Selbst gepresster Apfelsaft am 02. Oktober 2020

„Höchste Zeit zum Äpfel ernten“, dachten sich die Haiminger Grundschüler am 2.10. beim Anblick der vielen Äpfel an den Bäumen vor der Schule. Es wäre ja schade, wenn die leckeren Früchte einfach ungenutzt vom Baum fallen würden. Äpfel genascht wurden schon, aber was kann man eigentlich noch daraus machen? So entstand die Idee, einen eigenen Apfelsaft zu pressen. Tatkräftige Unterstützung kam von Herrn Mühlbacher vom Gartenbauverein, der trotz des starken Regens an die Schule kam und die Kinder beim Äpfel pflücken unterstützte. Mit zwanzig Tüten voller Äpfel marschierten die Schüler los in Richtung Saftpresse, die Herr Ballerstaller zur Verfügung stellte. Bevor es ans Werk ging, erklärten Herr Mühlbacher und Herr Ballerstaller in der trockenen Scheune, was man alles aus Äpfeln machen kann und wie so ein Apfelsaft überhaupt haltbar gemacht wird. Und dann konnte es losgehen: Zuerst wurden die Äpfel zu einer Maische verarbeitet, um möglichst viel Saft zu bekommen. Dann wurde mit vereinten Kräften gepresst und natürlich auch gleich probiert. Das Ergebnis konnte überzeugen: „So einen leckeren Apfelsaft habe ich noch nie getrunken!“ – und so musste das neu erlernte Wissen, wie Saft haltbar gemacht werden kann, nicht zur Anwendung kommen, denn der ganze Saft wurde gleich an Ort und Stelle verputzt.

Fit for future

Kontakt/Impressum

Sekretariat:
Ingeborg Schickhuber
Hauptstraße 24
84533 Haiming
Telefon: 08678 353
Telefax: 08678 8099

E-Mail: schule.haiming@gmx.de

Sprechzeiten:
Dienstag und Freitag
7:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Schulleitung:
Sabine Birneder
(inhaltlich verantwortlich)

Sabine Kinninger
(Stellvertretung)